Menü schließen
GIS-Blogs

Mit methodischer Vorgehensweise zu einer langfristigen Informationsarchitektur

JUMO Connect – ein Intranet entsteht

Mit mittlerweile rund 2200 Mitarbeitern entschließt sich JUMO, ein modernes Intranet zu entwickeln und einzuführen. Hierzu gibt es viele Ideen und Ansätze.
Aber wie ordnet man alle Vorschläge, bringt alles unter einen Hut?
Mit methodischem Vorgehen und visuellen Mitteln ist dies möglich und motiviert die mitgestaltenden Projektverantwortlichen beim Kunden.

„Das methodische Vorgehen und das stringente Projektmanagement der GIS AG waren maßgebliche Erfolgsfaktoren für das JUMO-Intranet.“

Michael Brosig, Pressesprecher, JUMO GmbH & Co. KG

  • Die Ausgangssituation

    Ende November 2014 stellte der Pressesprecher der JUMO GmbH & Co. KG Michael Brosig seine Vision eines Intranets vor. Ein Satz beeindruckte uns besonders, sein Ziel war „An intranet is a network that helps employees to get things done“.
    Mithilfe der GIS In- und Extranet Methode wurde in wenigen Workshops und Interview-Reihen die Informationsarchitektur ermittelt. Die Produktivität des Vorgehens wurde durch eine Clickdummy-Verwendung ergänzt. Dies ermöglichte Michael Brosig und seinem Team, Entscheidungsträgern sowie Mitarbeitern das Intranet visuell erfahrbar zu machen, um so Feedback einzuholen, welches direkt in der Konzeption berücksichtigt wurde.

    Das Ziel

    Im Beratungsprojekt konnte eine Informationsarchitektur für den Go-Live eines Intranets entwickelt werden, welche allen Mitarbeitern neue Produktivitäts-Möglichkeiten bereitstellt und gleichzeitig die Kernzelle für einen digitalen Arbeitsplatz darstellt. 

    Die Aufgabe

    JUMO behauptet sich erfolgreich im internationalen Wettbewerb mit immer weiter wachsenden Marktanteilen. Durch dieses Wachstum liegen immer mehr Informationen vor und die Vernetzung von Mitarbeitern ist derzeit zum Großteil noch nicht digitalisiert gestützt. Daher standen folgende Herausforderungen im Vordergrund:

    • Auffindbarkeit relevanter Informationen mit einer leistungsstarken Suche
    • Informationsarchitektur für das Intranet, welches Mitarbeiter mitnimmt und digitale Austauschmöglichkeiten in einer passenden Geschwindigkeit bereitstellt
    • Verbreitung von relevanten Unternehmensinformationen
    • Möglichkeit der Vernetzung und Auffindbarkeit von Experten (Gremien)
    • Einfachheit der Navigation und Oberfläche

    Das Ergebnis und die Vorteile

    Das Ergebnis des Beratungsprojekts besteht aus folgenden Bausteinen:

    • einfache und erweiterbare Informationsarchitektur
    • Clickdummy, der die Usability darstellt und frühes User-Feedback erlaubt
    • Auswahl und Sizing der zugrundeliegenden Technologie auf Basis der fachlichen Anforderungen


    Durch den methodischen Ansatz kann JUMO:

    • Zielgerichtet mit einer Phase 1 starten
    • Endbenutzer früh einbeziehen
    • Schnell mit der Realisierung beginnen

    Nächste Projektphase

    Derzeit läuft die Realisierung der ersten Phase, der Startschuss für das Intranet wird im Sommer 2016 gegeben. Die Basis aus dem Beratungsprojekt erlaubt eine solide und für die Entwicklungsarbeit gut vorbereitete Durchführung des Projektes. Parallel erlaubt der Clickdummy die Planung einer Phase 2.

Haben Sie Fragen?
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.gis-ag.com stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.