Menü schließen

Management von Belastungen bei digitalen Formen der Zusammenarbeit „Collaboration“

Zeitraum: 21.03.2019 / 09:00 - 17:00 Uhr

7. Fachtagung: Herausforderungen räumlich verteilter Zusammenarbeit meistern

Social Media im Betrieb beschleunigen die interne Kommunikation. Mittels Web-Konferenzen nehmen wir an Teammeetings von unterwegs oder aus dem Homeoffice teil. Wir greifen über das Internet auf gemeinsame Dokumente zu und teilen unser Wissen im Wiki. Durch den Einsatz internetbasierten Anwendungen entwickeln sich neue kollaborative Arbeitsformen, welche eine neue Qualität der Zusammenarbeit ermöglichen.
Unbeabsichtigte Folgen könnten jedoch auch eine Erhöhung von Stress, Information-Overload und digitaler Ablenkungen sein. Wie kann ein Unternehmen den Einsatz und die Nutzung kollaborativer Anwendungen so managen, dass Belastungen frühzeitig wahrgenommen und Beanspruchungen gezielt reduziert werden? Wo liegen Gefährdungspotenziale digitaler Zusammenarbeit und wie können sie identifiziert und entschärft werden?
Die Tagung thematisiert die Möglichkeiten eines gezielten Managements von Belastungen. Gemeinsam
diskutieren wir, wie sich die Potenziale der neuen Arbeitsformen durch eine humanorientierte Arbeitsgestaltung verwirklichen lassen.

09:00
Ankunft und Registrierung

10:00
Begrüßung
Dr. Frank Mußmann, Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften, Georg‐August‐Universität Göttngen

10:15
Keynote: Belastungen durch digitale Team‐ und Projektarbeit – Herausforderungen für die Arbeitsgestaltung
Dr. Erich Latniak, Institut Arbeit und Qualifikation, Universität Duisburg‐Essen

11:00
Pause und Networking

11:15
Besondere Belastungen bei kollabora.ver Arbeit

  • Psychischen Folgen von Mul.tasking und Ablenkungen
    Prof. Dr. Thomas Rigotti, Professur für Arbeits-, Organisations‐ und Wirtschaftspychologie an der Johannes‐Gutenberg‐Universität Mainz
  • Kollaborative Überlastung – Konzep.oneller Rahmen und empirische Belege
    Simon Lansmann M.Sc., Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Interorganisationssysteme, Universität Münster (WWU)
  • Grenzenlos arbeiten, grenzenlos gesund? Zu den psychischen Folgen entgrenzter Arbeit
    Eberhard Thörel M.Sc., Institut für Psychologie, Albert‐Ludwig Universität Freiburg

13:00
Mittagspause und Networking

14:00
Belastungsmanagement – Umgang mit Belastungen im Betrieb

  • Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0 – Erste Erkenntnisse aus der betrieblichen Realität
    Anouschka Gronau, AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen
  • Die Gefährdungsbeurteilung: Instrument für eine menschengerechte digitale Arbeit
    Lion Salomon, Ressort Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz beim Vorstand der IG Metall
  • Betriebliche Regelung und Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung 
    Alexander Niessen, Betriebsrat John Deere GmbH & Co. KG, Kaiserslautern

15:30
Pause und Networking

15:45
Roundtable: Nutzen für die Praxis und Transfermöglichkeiten
Anouschka Gronau, Lion Salomon und Alexander Niessen diskutieren mit Tobias Reißmann
(Xenon Automatisierungstechnik GmbH), Carsten Schulz (GIS Gesellschaft für InformationsSysteme AG) und Alfred Mönch (Saxonia Systems AG)
Moderation: Prof. Dr. Margarete Boos

16:45
Verabschiedung

17:00
Ende der Fachtagung

 

Jetzt hier anmelden: http://www.collaboteam.de/fachtagung/

Haben Sie Fragen?
Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Sind sie damit einverstanden? Das Cookie können Sie jederzeit löschen. Weitere Informationen finden Sie in Unserer Datenschutzerklärung .