Menü schließen
GIS-Blogs

GIS AG ausgezeichnet als Top Arbeitgeber

26.02.2018

Hannoveraner IT-Beratungsunternehmen erhält „Top Job“-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten / Wolfgang Clement überreicht Auszeichnung in Berlin

Große Ehre für die GIS Gesellschaft für InformationsSysteme: Das Unternehmen für 360° Digital Workplace Lösungen gehört zu den besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand und ist dafür am 23. Februar in Berlin mit dem „Tob Job“-Award ausgezeichnet worden. „Top-Job“-Mentor und ehemaliger Bundeswirtschaftsminister, Wolfgang Clement, würdigte die GIS AG insbesondere für ihre strategische Ausrichtung auf eine nachhaltige Fachkräftesicherung und die kontinuierliche, systematische Weiterentwicklung ihrer Qualitäten als Arbeitgeber. Für das 80 Mitarbeiter starke Unternehmen hat die erstmalige Teilnahme prompt zu einer Auszeichnung als Top Arbeitgeber geführt. Mit dem Qualitätssiegel „Top Job“ zeichnet das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, Unternehmen aus, die sich auf bemerkenswerte Art und Weise für eine gesunde Arbeitsplatzkultur stark machen. Diese zeigt sich in der Qualität der Führungsarbeit und damit verbunden einer hohen Arbeitszufriedenheit und niedrigen Erschöpfungswerten innerhalb der Belegschaft.

In dem seit 2002 durchgeführten bundesweiten Arbeitgebervergleich „Top Job“ hat die GIS AG vor allem in den Bereichen Familienfreundlichkeit im Unternehmen, Work-Life-Balance, Zufriedenheit und Zusammenarbeit mit Kollegen und Vorgesetzten sowie durch eine starke Bindung der MitarbeiterInnen an das Unternehmen sowie hohes Commitment gepunktet.
Mobilität, Flexibilität, Digitalisierung, neue Technologien und Kommunikation prägen die modernen Räume der Arbeit bei der GIS. Mit offenen Strukturen und räumlich flexibel können die MitarbeiterInnen hier je nach Bedarf arbeiten – in der Quietzone, im Think Tank, zur Pause im Kicker-Raum oder in der Cafeteria, oder sich per Videokonferenz aus dem Home-Office zum Meeting dazu schalten. Die differenzierten Orte für Kommunikation sollen Kooperation, Kreativität und Innovation fördern. Das Büro als „Lebensraum“ mit unterschiedlichen Zonen und Bereichen spiegelt flexible Arbeitszeiten wider und schafft Möglichkeiten für unterschiedliche Tätigkeitsprofile, Projektarbeit, Part-time Workers oder Besucher.
Außerdem bietet die GIS ihren Mitarbeitern diverse Möglichkeiten für ihre Gesundheit und Weiterbildung. Neben Rückenkursen und mobilen Massagen werden die Mitarbeiter durch Sprachtrainings oder Skill-Trainings gefördert. Das Unternehmen lebt ganz bewusst die FISH!-Philosophie, zu deren Alltag bei der GIS die wöchentlichen Freitagsveranstaltungen zur Information und Austausch zählen, mit anschließendem Frühstück.

Manchmal sind es unscheinbare Besonderheiten, die einen Top Job-Gewinner auszeichnen. Bei der GIS AG ist dies unter anderem der Zuschuss zur JobCard sowie die dienstlichen Bahnfahrten in der 1. Klasse. Das gesamte Unternehmen, einschließlich des Vorstands, fährt hier Bahn statt Dienstwagen. "Wir versuchen, unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Auch in unseren Büroräumen leben wir energieeffizient, genießen Bio-Obst und arbeiten nahezu papierlos," berichtet Personalreferentin Sandra Helmer. "Wir sind eben auf allen Ebenen ein modernes, der Zukunft zugewandtes Unternehmen.“
Die Auszeichnung ‚Top Job’ steht für eine nachhaltige Arbeitsplatzkultur und schafft ein fruchtbares Innovations- und Leistungsklima.
„Wir sind sehr stolz auf unsere Auszeichnung mit dem ‚Top Job-Siegel’“, berichtet Finanzvorstand Thomas Wahle. „Und wir freuen uns natürlich auch, dass unser Einsatz von der Belegschaft auf diese Art gewürdigt wurde. Unsere neuen modernen Bürogebäude sind ein Zeichen für unsere Innovationskraft. Arbeitgeberattraktivität ist für uns ein wesentlicher strategischer Faktor. Mithilfe des Feedbacks der Mitarbeiter werden wir unsere Arbeitgeberqualitäten weiter ausbauen. Denn nur mit zufriedenen und engagierten Mitarbeitern können wir weiterhin innovativ und unternehmerisch erfolgreich bleiben.“
Zur Umfrage: Die Wissenschaftler des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen unter der Leitung von Prof. Dr. Heike Bruch befragten online die Personalleitung nach den eingesetzten HR-Methoden und -Instrumenten. Zum anderen führten sie eine Mitarbeiterbefragung durch, die zu zwei Dritteln das Endergebnis bestimmt. Ein Drittel zählt das HR-Instrumentarium.

Für die aktuelle „Top Job“-Runde haben sich 120 mittelständische Firmen beworben. 84 Unternehmen dürfen nun für die nächsten zwei Jahre das Siegel tragen. Insgesamt wurden 19.841 Mitarbeitende befragt, davon arbeiten rund 57 Prozent in Familienunternehmen. Unter den Top Arbeitgebern befinden sich 25 nationale und 6 Weltmarktführer. Im Durchschnitt beschäftigen die Unternehmen 414 Mitarbeiter und die Frauenquote in Führungspositionen liegt bei durchschnittlich 28%.

Über die GIS

Als einer der führenden IT-Beratungsdienstleister in der digitalen Transformation entwickelt die GIS seit 20 Jahren innovative Lösungen rund um den digitalen Arbeitsplatz auf Basis von IBM-, Microsoft-, Atlassian- und Open-Source-Software-Technologien. Heute vertrauen zahlreiche Großkonzerne sowie der gehobene Mittelstand auf die Lösungs- und Beratungskompetenz in den Bereichen Digital Workplace, In- und Extranet, Social Collaboration, Social DMS und Workflow der GIS. Die GIS ist mit knapp 100 Mitarbeitern mit drei Standorten in Deutschland und der Schweiz vertreten.

Mehr zum Top Job Profil!

Pressekontakt
Isabel Runge | GIS Gesellschaft für InformationsSysteme AG | Heiligerstraße 7 | 30159 Hannover | Telefon +49 511 786 43 33 | E-Mail isabel.runge@gis-ag.com

Haben Sie Fragen?
Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Sind sie damit einverstanden? Das Cookie können Sie jederzeit löschen. Weitere Informationen finden Sie in Unserer Datenschutzerklärung .